Keagans Reise Tage-Buch Tag 15 Melbourne

Wir spielten LEGO. Dan gingen wir in ein Museum. Dort gab es ein riesiges Skelett eines Wales. Es gab auch Skelette von Dinosauriern und Tieren, die schon ausgestorben sind. Dann gab es auch einen Rundgang mit Tieren, die in Sümpfen wohnen. Aber es gab auch Geschichten von der Urzeit. Es gab Geschichten über das Gehirn und den ersten Menschen. Es gab auch Spielsachen und dort baute ich mit Holzklötzen eine Eisenbahn.

IMG_6938

Wir wollten das ganze Museum anschauen. Aber bevor wir fertig waren, sagte eine Stimme dass das Museum in 5 Minuten schliesst. Wir gingen so schnell wie möglich aus dem Museum. Es war eine lange Reise zum Hotel zurück. Es war ein langer aber schöner Tag.

Keagans Reise Tagebuch Tag 14 Melbourne

Wir hatten ein feines Frühstück. Dann gingen wir ins Zimmer und spielten LEGO bis wir etwas mit den iPad Spielen durften.

DSC01976

Heute war ein Feiertag Labour day an welchem die Reduktion der Arbeitszeit gefeiert wird. Heute muss man nur noch 8 Stunden arbeiten. Wir gingen 1 Stunde Spazieren und es war ein schöner Tag aber auf der Strasse sahen wir ein Mann der kein Geld hatte weil er seine Arbeit verloren hat. Dann gingen wir zu einem Park wo es viele Spiele gab.

DSC01977

Dort fand ich eine Münze. Als wir im Hotel waren gingen wir  in den Pool. Dort machten wir ein paar Wettrennen und gingen zurück zum Zimmer dan spielten wir ein bisschen. Dann gingen wir in ein Restaurant auf dem Weg sahen wir ein Obdachlosen ich gab im meine Münze und ging zu dem Restaurant. Dort war es kalt aber das Essen war fein. Dann gingen wir ins Hotel und durften einen Film anfangen.

Keagans Reisetagebuch Tag 11 – Sydney

Wir spielten am Morgen bis wir zum Strand gingen. Dort war es schön ausser dass es viele Seepocken gab. Das sind kleine Muscheln mit scharfen Rändern.

IMG_6891

 

Wir fanden viele kleine Inseln und einen Stein, der ein Loch hatte und das machte dann eine kleine Leitung im Stein. Jedes mal wenn eine Welle bis zum Stein kam, dann war das Wasser eine kleine Weile im Stein und schoss durch das Loch. Das machte viel Spass, weil es Manchmal in mein Gesicht spritzte. Auf dem Heimweg waren wir sehr müde.

IMG_6897

 

Zuhause stellten wir fest dass Kilian voller kleiner Schnittwunden der Seepocken war, ich hingegen unverletzt.

Keagans Reisetagebuch Tag 10 – Sydney

DSC01863

Wir gingen ins Aquarium. Dort hatte es  viele Fische. Mir gefiel der Hai und der Tintenfisch.  Wir gingen bis zu einem Tunnel  wo drausen Fische herumschwimmen. Im Tunnel gab es Haie, Fische und Dugon.

In einem weiteren Raum hatte es ein Platypus

Als wir weiter gingen fanden wir einen Computer der kleine Photos von Haien hatte und wenn man drückte dann wurde der Hai grösser und man konnte ihn rum drehen und sehen wie dieser Hai aussieht und auch Videos von im anschauen. Ich guckte noch Photos von toten oder sterbenden  Wallhaien an. Es gab auch solche wo sie im Fangnetz waren. Wir gingen weiter und dort durften wir die Seesterne und die Korallen berühren.

Keagans Reisetagebuch Tag 8 – Sydney

Wir gingen in den Zoo. Dort sahen wir eine Vogelshow mit verschiedenen Australischen Vögeln.

DSC01831

Dann gingen wir zum Wüstenfuchs. Dann gingen wir zum Mittagessen. Ich nahm einen Hamburger, hatte ihn nicht gern aber ich ass den halben. Dann gingen wir zu der Seelöwenshow. Als sie fertig war gingen wir weiter zu dem Waldhaus. Dann gingen wir zum Schnabeltierhaus fanden aber keins und dann gingen wir zum Tasmanischen Teufel. Am besten gefiel es mir aber als wir ins Kängurugehege gingen und ein graues Känguru streicheln durften.

DSC01858

Nach dem Zoobesuch war ich erschöpft und beschloss den nächsten Tag in Ruhe daheim zu verbringen.

Keagans Reisetagebuch Tag 4

Wir waren zuerst im Wasser-Park und dann gingen wir in das Schwimbad auf dem Dach des Hotels.

DSC01790

DSC01737

Als es Zeit war abzureisen war ich schon ganz müde und ich bekam noch Fieber im Flugzeug war ich schon ganz krank. Meine Mutter bat eine der Flugbegleiterinnen um Medikamente. Die Flugbegleiterin wollte auch meine Temperatur messen. Als wir ankammen war ich so krank dass alle Fluggäste warten mussten bis eine Gesundheitinspektorin mich untersucht hatte und festgestellt hatte das es nichts Schlimmes ist.

IMG_6671_2

Im Flughafen musste man ganz lang warten weil es viele Leute hatte. Nach dem langen Warten holten wir ein Taxi. Wir fuhren zum Haus meiner Tante, wo ich wo ich die nächsten zwei Tage mit Comics lesen und gesund werden verbrachte.

Das ist die Aussicht von unserem Schlafzimmer hier:

DSC01803 

Keagans Reisetagebuch Tag 2 – Singapur

Unser Hotel bestand aus drei Türmen und zuoberst gab es ein Schwimbad. Das Hotel hatte 2600 Räume. Es hiess Marina Bay Sands. Wir waren im 40sten Stock. Wir blieben nur drei Nächte.

IMG_6659

Nachdem wir ausgepackt hatten, ging ich zu Matthieu, der mit seiner Familie 2 Jahre in Singapur lebt. Ich hatte dort viel Spass. Ich ging in Matthieus Schwimmbad und wir spielten Räuber und Poli. Als wir fertig waren gingen wir rein und durften ein bisschen Compi spielen.

IMG_6611.JPG

Am Abend lud unser Freund Edwin aus Singapur uns in ein ein schönes Restaurant ein.  Dann gingen wir in ein Restaurant wo es nur Dessert gibt. Dort probierte meine Muter Durian eine Frucht die recht gut schmeckt sie mag es nicht und darum Stahl sie die Hälfte meines Desserts.

IMG_6619

Keagans Reisetagebuch Tag 1 – Im Flugzeug

Wir waren dreizehn Stunden im Flugzeug. Es war von der Singapur Airlines. Es war bequem, aber die Luft war nicht zu gut für meine Erkältung. Es war schwierig einzuschlafen. Nach ein par Stunden schlief ich endlich ein. Als ich aufwachte durfte ich mit dem iPad spielen. Etwa eine Stunde später landete das Flugzeug in Singapur.