Bali Frucht-Test

DSC02870

auf Gianlucas Wunsch hier ein Test (gemäss obigen Bild im Uhrzeigersinn startend bei 1 Uhr):

Lichi ist süss, saftig, weich und hat einen grossen Kern. Die Schale ist rot mit kleinen Stacheln (siehe Bild unten)
Keagans Bewertung: *****

DSC02872

Schlangenfrucht ist sehr hart. Fand ich nicht so gut
Keagans Bewertung: *

Orange Lustig dass sie Orange heißt obwohl die Schale grün und nur so gross wie eine Manderine ist. Sie ist saftig, süss, hat keine Kerne und ist weich. Wie eine Mandarine.
Keagans Bewertung: ****

Tamarillo ganz unsüss. Auf Deutsch heisst diese Frucht auch Baumtomate. Mit Zucker ist es ganz süss.
Keagans Bewertung: ***

Banane ist weicher und kleiner und süsser hier
Keagans Bewertung: ****

Melone sind ein Bisschen süsser
Keagans Bewertung: **

Drachenfrucht süss, kleine Kerne und ein Bisschen wie eine Birne
Keagans Bewertung: ***

Mangosteen Ganz süss, glitschig und saftig. Eine Dicke braune Schale (siehe Bild unten)
Keagans Bewertung: *****

DSC02871

Ananas gleich wie zuhause
Keagans Bewertung: ***

Sternfrucht faserig und nicht allzu süss dafür saftig
Keagans Bewertung: **

Jetzt hab ich meiner Mutter diese Liste gegeben und hoffe, dass sie mir keine Schlangenfrucht mehr bringt! 🙂

DSC02873

Keaganzyklus

Wir waren viele Wochen in Australien am Reisen. Dort haben wir viel gemacht und gesehen. Jetzt machen wir eine Pause und machen nicht viel. Wir sind jetzt in Bali in einem sehr schönen Hotel mit einem riesigen Garten und drei Schwimmbädern. Hier laufen die meisten Tage gleich, was mir sehr gefällt. Nach dem Eintrag zum Wasserzyklus folgt jetzt ein Eintrag zum Keaganzyklus:

  • Ich bin im Bett am schlafen.
  • Später, wenn ich aufgewacht bin, gehen ich und meine Familie zusammen zum Frühstück. Es ist ein Buffet, wo ich alle meine Lieblingssachen auswählen kann.
  • Neben dem Frühstücksrestaurant liegt der grosse Pool. So können mein Bruder und ich während die Erwachsenen weiter Kaffee trinken schon schwimmen gehen.
  • Dann gehen wir zum kleinen Pool, weil es dort schattig ist. Bali liegt nahe am Äquator und die Sonne brennt heiss. Wir haben viel Spass beim Tauchen.
  • Am Mittag ist die Sonne so stark, dass wir in unser Zimmer gehen um dort Lego zu spielen und Früchte zu essen.
  • Nach etwa einer Stunde machen wir die Hausaufgaben. Ich finde das mühsam. Um mich aufzuheitern schlendern wir ins Restaurant und machen die zweite Hälfte der Aufgaben mit einem Milk Shake in der Hand.
  • Danach gehen wir zurück zum Pool um zu spielen.
  • Wenn wir genug vom Wasser haben, gehen wir ins Zimmer zum Lesen. Danach dürfen wir 20 Minuten iPad spielen. Ich spiele ein Einmaleins-Spiel.
  • Wir gehen zu einem Restaurant zum Nachtessen. Es gibt viele verschiedene Restaurants in der Nähe. Mein liebstes gleicht einer Bäckerei. Dort nehme ich meistens Pizza.
  • Dann liest uns unsere Mutter aus einem Buch vor und danach dürfen wir iPad spielen.
  • Jetzt bin ich müde und gehe schlafen.

Morgen startet der Keaganzyklus dann wieder von vorne.

20 Gründe wieso ich gerne reise

DSC02585

  1. Es ist nicht kalt.
  2. Es gibt schöne Hotels.
  3. Es gibt einen Strand.
  4. Es gibt ein Schwimmbad.
  5. Ich hab mehr Zeit zum Lesen.
  6. Es ist meistens Sommer.
  7. Ich hab mehr Zeit mit meiner Familie.
  8. Ich darf mehr iPad spielen.
  9. Wir sind bei Freunden die wir fast nie sehen.
  10. Ich hab mein eigenes Bett.
  11. Ich lerne wie neue Spiele gespielt werden.
  12. Wir spielen mit Sachen die wir zuhause nicht haben.
  13. Wir können andere Computerspiele spielen.
  14. Wir können mit Freunden Englisch sprechen.
  15. Wir gehen häufiger ins Restaurant essen.
  16. Wir lernen neue Freunde kennen.
  17. Wir lernen wie man neue Wörter auspricht.
  18. Wir können in einen Park gehen den wir zuhause nicht haben.
  19. Ich hab mehr Zeit zum Schlafen
  20. Der Garten hier sieht ganz anders aus.

Keagans Reisetagebuch Tag 30 – Perth

Am Morgen gingen wir zuerst auf einen Spielplatz. Dort spielten wir dass wir Taucher sind und  mit den Schildkröten schwimmen. Es gab dort Holzschildkröten  und wir und wir reiteten auf ihnen.

IMG_7041

Ich durfte anschliessend in die Schule welche mein Freund in Perth besucht. An dieser Schule trugen die Kinder eine Uniform. Ich fand das schön.

Das Thema an der Schule war der Goldrausch in Australien. Daher durften wir Das Computerspiel Goldrush spielen. Dann durften wir in die Pause dort spielten wir Fussball. Dann durften wir lesen ich lass etwas über einen Mann der im Busch wohnt. Anschliessend durften wir noch malen.

Keagans Reisetagebuch Tag 26 – Reise nach Perth

Wir fuhren zum Flughafen. Dort mussten wir das Gepäck abgeben und durch den Metaldetektor gehen. Dann flogen wir nach Perth.

DSC02448

Hier sind bei mit den Riddles zu Besuch. Sie haben coole LEGO und ein Hochbett. Hier springe ich vom Bett und spiele mit Ihnen, dass wir aus LEGO einen Waffenladen bauen. Dann tauschen wir. Ich hatte am meisten Glück Waffen zu finden und darum kamen die anderen als ich weg war um meine Waffen zu klauen. Das hat mich sehr genervt.

DSC02469

Am nächsten Morgen feierte Lukas seinen zehnten Geburtstag. Es war eine Harry Potter Party. Wir spielten dass ein Zauberhut uns einer Gruppe zuteilt (mein Haus war Slitherin). In der Party spielten wir Dracheneisuche. Da mussten wir Schokoladeneier suchen; ich fand 10 Eier. Dann gingen wir essen es gab Pizza und Kuchen.

DSC02579

Der Kuchen glich dem Harry Potterhut, hatte Schokoladengeschmack und ich mochte ihn sehr.

DSC02520

Das nächste Spiel war Quiddith. Ich durfte nicht mitspielen, weil ich und Kilian Streit hatten und eine Auszeit bekam .

DSC02563

Am Ende des Spieles durften wir aus Limonade einen Zaubertrank machen. Dann öffneten wir die Geschenke.  Dann gingen die Gäste nach Hause. Wir gingen rein und spielten Minekraft, eines der Spiele, dass Lukas als Geschenk bekommen hatte. Dann spielten wir LEGO und gingen schlafen. Es war so eine schöne Party das ich möchte das meine nächste Party  auch eine Harry Potter Party ist.

Keagans Reisetagebuch Tag 23 – Outback

IMG_7009

Wir sind in White Yacowie. Hier sind wir weit weg von allen grossen Städten und darum sehen wir die Sterne gut. Wir sehen auch Satelliten. Sie sehen aus wie Sterne, die sich sehr schnell bewegen.

DSC02397

Heute gingen wir zu einer Farm um Schafe zu scheren. Wir  fuhren in einem Auto zu den Schafen. Dann sprang ein schwarzer Hirtenhund namens Jed vom Auto und machte dass die Schafe in die richtige Richtung rennen. Dann mussten wir nur den Schafen langsam mit dem Auto folgen. Dabei durfte ich ein bisschen fahren; das war lustig weil der Boden schräg war und die Beifahrer das Gefühl hatten, dass das Auto fast umkippt.

DSC02412

Dann fuhren wir zum Stall und sahen wie ein Schaf geschoren wird. Es dauerte etwa 10 Minuten und das Schaf war ganz zahm. Zum Schneiden braucht man ein ähnliches Gerät wie zuhause benutzen um meine Haare zu schneiden. 1 Schaf gibt 3.5 kg Wolle. Dann geht die Wolle von circa 70 Schafen in eine Maschine, die presst die Wolle in grosse Ballen und verpackt sie.

DSC02422

Ich durfte die Verpackung beschriften. Das Schaf  fühlte sich am Ende der Scherung ganz weich an.

 

Keagans Reisetagebuch Tag 22 – Flinders Chase

DSC02364

Wir gingen wie jeden Morgen frühstücken. Ich mag Frühstück im Hotel, da man aus vielen Sachen auswählen kann. Ich esse jedes mal eine Tonne. Dann gingen wir zurück ins Zimmer zum Spielen. Wir haben nicht viele Spielsachen  dabei, aber von Tante Suzanne in Sydney hatten wir ja als verspätetes Weihnachtsgeschenk 2 grosse Packungen LEGO geschenkt bekommen. Hurra!!!

Nach dem Spielen fuhren wir in ein Naturreservat. Auf dem Weg las ich den ersten Teil des Buches “Wir leben in Australien”, das ich von meiner Lehrerin in Aarau bekommen habe.

DSC02238

Es hatte gerade geregnet. Darum kamen kleine Kängurus und Wallabies auf die Strasse um aus den Pfützen zu trinken. Mein Vater musste sehr vorsichtig fahren.

DSC02304

DSC02291

Am Ende der Faher gab es eine sehr interessante Steinformation aus erodiertem Magma.

DSC02320

Dann durften wir ein kleines Känguru füttern. Es hielt den Apfel in seinen kleinen Händen: das war sehr herzig.

DSC02334

 

Im Meer daneben sahen wir Seehunde mit ihren Babies.

Wir gingen dann in ein Restaurant, wo ich ein Guezli ass. Wir fanden einen Sandkasten, dort waren  Plastik-Fossilien drin. Es war ein schöner Tag.

Keagans Reisetagebuch Tag 20 – Seal Bay

DSC02158

Heute waren in Seal Bay. Dort lebt seit tausenden von Jahren eine Gruppe Seelöwen. Ihre Kinder können schon wenn sie 8 Wochen alt sind ins Wasser gehen. Wir durften zu den Seelöwen gehen. Dort konnten wir gute Fotos machen. Wir sahen auch ein Baby welches etwa 4 Monate alt war und zwischen den Wellen verschwand. Seelöwenmütter sind 18 Monate schwanger. Nach der Geburt dauert es nur noch 2 Wochen bis sie wieder schwanger werden.

DSC02138

Seelöwen schwimmen jeweils 3 Tage im Ozean um Fische zu fangen. Sie tauchen 300  bis 400 mal an einem Tag bis zu 150 m tief. In dieser Zeit ist das Baby al leine am Strand.

DSC02145

Keagans Reisetagebuch Tag 19 – Kangaroo Island

Wir assen ein feines Frühstück. Dann gingen wir zu einer Bootsfahrt.

DSC02126

Auf der Bootsfahrt sahen wir viele Arten von Seevögel.

DSC02034

Dann sahen wir ein paar Seelöwen.

DSC02049

Dann durfte ich und ein anderer Junge auf ein kleinen Turm sitzen und Delfine suchen.

DSC02053

Also wir dann ein paar Delfine fanden machten wir Fotos und gingen zum Delfin Pod. Dort durften wir mit den Delfinen schwimmen.

DSC02074

DSC02094

Ich half dem Jungen die Delfine zu finden das er Fotos machen konte. Dann am Ende der Reise waren wir beste Freunde. Dann gingen wir zu einem Restaurant. Ich nahm eine Pizza Mario. Dann gingen wir zurück zum Hotel und gingen zum Schwimbad. Dort hatten wir viel spass. Dann gingen wir ins Zimmer und duschten. Als die Dusche fertig war gingen wir ins Bett weil wir am Abend zu einer Strasse gehen wo es viele Tiere hat. Als wir aufwachten musste ich dann über heute schreiben und hoffe nun dass wir nachher viele Tiere sehen.

Keagans Reisetagebuch Tag 17 – Reise nach Kangaroo Island

Wir gingen sehr früh zum Flughafen und gingen ins Flugzeug. Die Reise ging 1:2 Stunden. Wo wir ankamen gingen wir ein Mietauto holen. Dann gingen wir in ein Restaurant. Dann gingen wir zum Carrickalinga Beach. Es war dort lustig mit den grossen Wellen.

IMG_6957.JPG

Dann gingen wir zu einer Fähre welche uns und unser Auto zu Kangaroo Island brachte. Kangaroo Island ist die drittgrösste Insel in Australien. Es ist auch eine Insel wo Tiere und Pflanzen geschützt sind. Man darf dorthin folgendes nicht mitnehmen: Kartoffeln, Bienen, Hunde und Pilze.

 

kangarooIslandMap

Als wir ankamen warteten wir auf meinen Vater. Dann gingen wir zu einem Hotel es heisst Mercure. Dort ist es schön. Es ist ein 4 Stern Hotel. Als wir in unserem Zimmer waren spielten wir und gingen dann zum Restaurant. Dann gingen wir zurück zum Zimmer und durften einen Film anschauen. Dann gingen wir schlafen.