20 Gründe wieso ich gerne reise

DSC02585

  1. Es ist nicht kalt.
  2. Es gibt schöne Hotels.
  3. Es gibt einen Strand.
  4. Es gibt ein Schwimmbad.
  5. Ich hab mehr Zeit zum Lesen.
  6. Es ist meistens Sommer.
  7. Ich hab mehr Zeit mit meiner Familie.
  8. Ich darf mehr iPad spielen.
  9. Wir sind bei Freunden die wir fast nie sehen.
  10. Ich hab mein eigenes Bett.
  11. Ich lerne wie neue Spiele gespielt werden.
  12. Wir spielen mit Sachen die wir zuhause nicht haben.
  13. Wir können andere Computerspiele spielen.
  14. Wir können mit Freunden Englisch sprechen.
  15. Wir gehen häufiger ins Restaurant essen.
  16. Wir lernen neue Freunde kennen.
  17. Wir lernen wie man neue Wörter auspricht.
  18. Wir können in einen Park gehen den wir zuhause nicht haben.
  19. Ich hab mehr Zeit zum Schlafen
  20. Der Garten hier sieht ganz anders aus.

Marriage

In the middle of the night I can hear from the boys bedroom talking with Keagan:

Kilian: “Keagan, can a dog marry a men?”
Keagan: “No!”

Bats Tornado

We talked about bats

Kili (surprised): “So, bats really do exist!”
Susanna: “Yes, aren’t they awesome?”
Kili: “I wish they could fly round and round and make a tornado….and suck me up….and deposit me on the moon.”

Keagans Reisetagebuch Tag 30 – Perth

Am Morgen gingen wir zuerst auf einen Spielplatz. Dort spielten wir dass wir Taucher sind und  mit den Schildkröten schwimmen. Es gab dort Holzschildkröten  und wir und wir reiteten auf ihnen.

IMG_7041

Ich durfte anschliessend in die Schule welche mein Freund in Perth besucht. An dieser Schule trugen die Kinder eine Uniform. Ich fand das schön.

Das Thema an der Schule war der Goldrausch in Australien. Daher durften wir Das Computerspiel Goldrush spielen. Dann durften wir in die Pause dort spielten wir Fussball. Dann durften wir lesen ich lass etwas über einen Mann der im Busch wohnt. Anschliessend durften wir noch malen.

Keagans Reisetagebuch Tag 26 – Reise nach Perth

Wir fuhren zum Flughafen. Dort mussten wir das Gepäck abgeben und durch den Metaldetektor gehen. Dann flogen wir nach Perth.

DSC02448

Hier sind bei mit den Riddles zu Besuch. Sie haben coole LEGO und ein Hochbett. Hier springe ich vom Bett und spiele mit Ihnen, dass wir aus LEGO einen Waffenladen bauen. Dann tauschen wir. Ich hatte am meisten Glück Waffen zu finden und darum kamen die anderen als ich weg war um meine Waffen zu klauen. Das hat mich sehr genervt.

DSC02469

Am nächsten Morgen feierte Lukas seinen zehnten Geburtstag. Es war eine Harry Potter Party. Wir spielten dass ein Zauberhut uns einer Gruppe zuteilt (mein Haus war Slitherin). In der Party spielten wir Dracheneisuche. Da mussten wir Schokoladeneier suchen; ich fand 10 Eier. Dann gingen wir essen es gab Pizza und Kuchen.

DSC02579

Der Kuchen glich dem Harry Potterhut, hatte Schokoladengeschmack und ich mochte ihn sehr.

DSC02520

Das nächste Spiel war Quiddith. Ich durfte nicht mitspielen, weil ich und Kilian Streit hatten und eine Auszeit bekam .

DSC02563

Am Ende des Spieles durften wir aus Limonade einen Zaubertrank machen. Dann öffneten wir die Geschenke.  Dann gingen die Gäste nach Hause. Wir gingen rein und spielten Minekraft, eines der Spiele, dass Lukas als Geschenk bekommen hatte. Dann spielten wir LEGO und gingen schlafen. Es war so eine schöne Party das ich möchte das meine nächste Party  auch eine Harry Potter Party ist.

Keagans Reisetagebuch Tag 23 – Outback

IMG_7009

Wir sind in White Yacowie. Hier sind wir weit weg von allen grossen Städten und darum sehen wir die Sterne gut. Wir sehen auch Satelliten. Sie sehen aus wie Sterne, die sich sehr schnell bewegen.

DSC02397

Heute gingen wir zu einer Farm um Schafe zu scheren. Wir  fuhren in einem Auto zu den Schafen. Dann sprang ein schwarzer Hirtenhund namens Jed vom Auto und machte dass die Schafe in die richtige Richtung rennen. Dann mussten wir nur den Schafen langsam mit dem Auto folgen. Dabei durfte ich ein bisschen fahren; das war lustig weil der Boden schräg war und die Beifahrer das Gefühl hatten, dass das Auto fast umkippt.

DSC02412

Dann fuhren wir zum Stall und sahen wie ein Schaf geschoren wird. Es dauerte etwa 10 Minuten und das Schaf war ganz zahm. Zum Schneiden braucht man ein ähnliches Gerät wie zuhause benutzen um meine Haare zu schneiden. 1 Schaf gibt 3.5 kg Wolle. Dann geht die Wolle von circa 70 Schafen in eine Maschine, die presst die Wolle in grosse Ballen und verpackt sie.

DSC02422

Ich durfte die Verpackung beschriften. Das Schaf  fühlte sich am Ende der Scherung ganz weich an.

 

Cuckoo Clock Attack

Me meeting the boys on the playground

Keagan: “We are knights and fight against each other!”

Kilian: “Actually I’m a hedgehog! Do you want to see my cuckoo clock attack?”

Keagans Reisetagebuch Tag 22 – Flinders Chase

DSC02364

Wir gingen wie jeden Morgen frühstücken. Ich mag Frühstück im Hotel, da man aus vielen Sachen auswählen kann. Ich esse jedes mal eine Tonne. Dann gingen wir zurück ins Zimmer zum Spielen. Wir haben nicht viele Spielsachen  dabei, aber von Tante Suzanne in Sydney hatten wir ja als verspätetes Weihnachtsgeschenk 2 grosse Packungen LEGO geschenkt bekommen. Hurra!!!

Nach dem Spielen fuhren wir in ein Naturreservat. Auf dem Weg las ich den ersten Teil des Buches “Wir leben in Australien”, das ich von meiner Lehrerin in Aarau bekommen habe.

DSC02238

Es hatte gerade geregnet. Darum kamen kleine Kängurus und Wallabies auf die Strasse um aus den Pfützen zu trinken. Mein Vater musste sehr vorsichtig fahren.

DSC02304

DSC02291

Am Ende der Faher gab es eine sehr interessante Steinformation aus erodiertem Magma.

DSC02320

Dann durften wir ein kleines Känguru füttern. Es hielt den Apfel in seinen kleinen Händen: das war sehr herzig.

DSC02334

 

Im Meer daneben sahen wir Seehunde mit ihren Babies.

Wir gingen dann in ein Restaurant, wo ich ein Guezli ass. Wir fanden einen Sandkasten, dort waren  Plastik-Fossilien drin. Es war ein schöner Tag.